mammutstarke Witze
lesen, lachen, einfach Spaß haben

Werbung

Viel gab es an diesem Tag nicht mehr zu tun in ...

Viel gab es an diesem Tag nicht mehr zu tun in der Unterstufen-Klasse von Lehrer Broemmel.

Darum kam er auf die Idee, die gedankliche Flexibilität der Kinder einmal zu üben und sagte:
"Wer als erster meine Frage richtig beantwortet, kann heute früher nach Hause gehen!"

Michael denkt sich: 'Schön, ich will hier raus, ich bin fix und kann bestimmt die Fragen als erster beantworten!'

Broemmel beginnt sein Fragespiel:
"Wer sagte: 'Vier Tore und sieben Jahre früher'?"

Bevor Michael noch den Mund öffnen kann, sagt Anna schon: "«Abraham Lincoln!"

Der Lehrer ist erfreut und antwortet:
"Das ist richtig, Anna, Du kannst gehen!"

Michael ist wütend

Broemmel fragt: "Wer sagte: 'Ich habe einen Traum'?"

Bevor Michael noch den Mund öffnen kann, sagt Tina: "Martin Luther King!"

Der Lehrer ist hocherfreut und schickt Tina ebenfalls nach Hause.

Michael ist wütender als je zuvor.

Broemmel fragt: "Wer sagte: 'Fragt nicht, was Euer Land für Euch tun kann'?"

Bevor Michael noch den Mund öffnen kann, sagt Annia: "John F. Kennedy!"

Der Lehrer ist happy und schickt auch Annia nach Hause.

Michael kocht vor Wut.

Als der Lehrer der Klasse kurz seinen Rücken zuwendet, sagt Michael:
"Ich wünschte, diese Flittchen würden ihren Mund halten..."

Broemmel erschrocken: "Wer hat das gesagt?"

Antwortet Michael schlagfertig: "Bill Clinton, kann ich jetzt gehen?"


Aktuelle Wertung:

Gefällt dir der Witz?

Werbung
Werbung